• Pferde / Personen
  • ältere Ereignisse laden
Bitte melden Sie sich an
Hier können Sie die Ereignisse, die im Liveticker angezeigt werden, konfigurieren

Art

  • Galopp
  • Galopp/Trab
  • Trab

Länder

Ergebnis & Quoten

  • Galopp
  • Trab

News am 21.01.2020

Kalender

Information

Die „Weltmeisterschaft“ des Trabrennsports: Viele WETTSTAR-Sonder-Aktionen zum Prix d‘ Amérique!

Die „Weltmeisterschaft“ des Trabrennsports: Viele WETTSTAR-Sonder-Aktionen zum Prix d‘ Amérique! Bühne frei für das bedeutendste Trabrennen der Welt: Der Prix d‘ Amérique am Sonntag, 26. Januar 2020 auf der Rennbahn Paris-Vincennes wird wieder zur ... mehr…

Die „Weltmeisterschaft“ des Trabrennsports: Viele WETTSTAR-Sonder-Aktionen zum Prix d‘ Amérique!

Bühne frei für das bedeutendste Trabrennen der Welt: Der Prix d‘ Amérique am Sonntag, 26. Januar 2020 auf der Rennbahn Paris-Vincennes wird wieder zur inoffiziellen „Weltmeisterschaft“ des Trabrennsports und Wettstreit um Preisgelder in Höhe von einer Million Euro.

WETTSTAR, der bedeutendste Vermittler für Pferdewetten im deutschen Rennsport, wartet dafür mit mehreren Sonder-Aktionen auf:

  • Auf der Internetseite www.wettstar-pferdewetten.de nimmt jeder Kunde ab einem Wetteinsatz von 50 Euro auf den Prix d‘ Amérique an der Verlosung von 5 x 50 Euro Wettguthaben teil.

 

  • 3 Millionen Euro werden im Prix d‘ Amérique im Sonder-Jackpot der Quinté+-Wette ausgespielt. Wer die ersten fünf Pferde in der richtigen Reihenfolge vorhersagt, hat die Chance auf diese Mega-Summe. Wettstar bietet zu diesem Anlass wieder die Chance, sich an einer Jackpot-Tipp-Gemeinschaft zu beteiligen. Für 2.000 Wettstars bekommen Sie einen Anteil am gemeinsamen Pott. WETTSTAR kauft für jeden Anteil einen Quinté+-spOt (Wette wird durch einen Zufallsgenerator erzeugt) an diesem Tag. Weitere Infos erhalten Sie im Bonusshop.

 

  • Im Bonusshop warten außerdem exklusive Fanartikel zum 100. Geburtstag des Prix d‘ Amérique.

 

Sie nehmen bisher noch nicht am Bonusprogramm von wettstar-pferdewetten.de teil? Es lohnt sich: Hier werden Sie für jede Wette mit zusätzlichen Wettstars belohnt. Diese können Sie neben Wettguthaben auch in tolle Wettstar-Fanartikel eintauschen. Zum Beispiel Caps, Turnbeutel, Armbanduhren, USB-Sticks, Softshell-Jacken und vieles mehr. Dank der Zusammenarbeit mit Rennvereinen und Sponsoren kann Wettstar hier auch regelmäßig die außergewöhnlichen „Priceless Moments“ anbieten. Unbezahlbare Momente, wie eine Fahrt im Sulky oder exklusive Stallführungen. Die Anmeldung für das Wettstars Bonussystem ist kostenlos, jedoch nicht automatisch. Alle Infos zur Anmeldung, zum Bonusprogramm und den Shop finden Sie auf https://wettstar-pferdewetten.de/page/wettstarshop

Aber das ist noch nicht alles: In unseren sechs WETTSTAR-Wettannahmestellen (Hamburg: Rennbahnstraße 94; Hannover-Langenhagen: Theodor-Heuss-Straße 41; Dortmund: Rennweg 40; Gelsenkirchen: Nienhausenstraße 42; Iffezheim: Rennbahnstraße 16 und Hassloch: Rennbahnstraße 158) lädt Wettstar, am 26. Januar 2020 ab 12 Uhr, zur Prix d‘ Amérique-Party ein.

Hier können Besucher nicht nur das Trabrennen des Jahres und alle weiteren Super-Rennen aus Paris sehen und bewetten, auch für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein! Und was gibt es Schöneres, als bei gutem Essen und Drinks während dieser faszinierenden Prüfungen auf das richtige Pferd zu setzen? Und wer dabei nicht so viel Glück hat, für den ist eine Lucky-Loser-Box aufgestellt. Hier werden unter allen verlorenen Wettscheinen an diesem Tag Prix d‘ Amérique-Fanartikel verlost.

Cagnes-Sur-Mer 21.01.2020

Macht Tabularasa seinem Namen alle Ehre?

Auch am Dienstag spielt sich das Quinté+-Rennen in Cagnes-sur-mer ab – im 3. Rennen um 13:50 Uhr (52.000 Euro, Handicap, 2.000 m). Nach dem gelungenen Debüt für Andreas Schütz, einem dritten Rang in dieser Klasse im November in Deauville, darf man ... mehr…

Quinte

Auch am Dienstag spielt sich das Quinté+-Rennen in Cagnes-sur-mer ab – im 3. Rennen um 13:50 Uhr (52.000 Euro, Handicap, 2.000 m). Nach dem gelungenen Debüt für Andreas Schütz, einem dritten Rang in dieser Klasse im November in Deauville, darf man Tabularasa (P.-Ch. Boudot) nun schon weit vorne erwarten.  Claudia Barsigs Legacy (A. Coutier) zeichnete sich gerade hier in einer einfacheren Prüfung aus, steigt nun in der Kategorie.

Amirvann (T. Bachelot) behauptete sich im Dezember in dieser Klasse und hat auch mit Aufgewicht Chancen. Er war knapp vor Tabularasa. Sayann (St. Pasquier) darf man nicht nach dem jüngsten Ausrutscher beurteilen. Nicht schlecht ist die Gesamtform von Motivaroom (G. Millet). Unmittelbar vor einem Erfolg steht Moral Gagnant (C. Soumillon). Nur gute Leistungen kennt man von Garlizain (R.-C. Montenegro).

Ateem (M. Guyon) war schon hinter Mitbewerbern, korrigierte einen Ausrutscher jedoch schnell. Vier Siege in Serie sprechen für Strategie Bleu (A. Nicco). Rosny (A. Hamelin) scheint wieder im Kommen. Land of Mind (V. Cheminaud) bot sich in der Verkaufsklasse an. Khochenko (E. Hardouin) gewann ein kleines Handicap. Bestens ist die Form von Furious des Aigles (E. Eon) und Monargent (A. Crastus).

Der Wettstar.de-Tipp:

Moral Gagnant (6) – Tabularasa (4) – Amirvann (1) – Strategie Bleu (9) - Legacy (14)

Zu den Rennen

Cagnes-Sur-Mer 21.01.2020

Wieder eine starke Cagnes-Equipe

Nahtlos fortgesetzt wird am Dienstag das Cagnes-Meeting mit deutschen Akzenten. Im 1. Rennen um 12:40 Uhr (15.000 Euro-Verkaufsrennen, 1.600 m) beendet Porsenna (A. Chesneau/G. Geisler) eine längere Pause, hat aber nach Rechnung Chancen.  Im 2. Re ... mehr…

Deutsche_Starter_blanko

Nahtlos fortgesetzt wird am Dienstag das Cagnes-Meeting mit deutschen Akzenten. Im 1. Rennen um 12:40 Uhr (15.000 Euro-Verkaufsrennen, 1.600 m) beendet Porsenna (A. Chesneau/G. Geisler) eine längere Pause, hat aber nach Rechnung Chancen. 

Im 2. Rennen um 13:10 Uhr (26.000 Euro, 1.300 m) muss Newton (A. Coutier/C. Barsig) mehr bieten aöls beim Bahn-Debüt. 

Im Quinté+-Handicap (52.000 Euro, 2.000 m, 3. Rennen um 13:50 Uhr, siehe Extra-Text) ist Tabularasa (P.-Ch. Boudot/A. Schütz) in der November-Platzierung sehr interessant. Legacy (A. Coutier/C. Barsig) war gerade auf diesem Kurs erfolgreich, man darf gespannt sein, was er in der schwereren Aufgabe bewegen kann.

Für das 4. Rennen um 14:25 Uhr (19.000 Euro, 2.400 m) hat sich Kenmor (P. Cheyer/M. Rulec) angeboten.

Im 5. Rennen um 14:40 Uhr (17.000 Euro-Verkaufsrennen, 1.600 m) steht Muzy (A. Coutier/C. Barsig) vor einem Treffer.  Stephan Hoffmeisters Neuerwerbung Nouvelle Escale (C. Soumillon) könnte den Erfolgszug fortsetzen.

The Donald (H. Besnier/S. Smrczek) platzierte sich in einfacheren Aufgaben, könnte aber im 8. Rennen um 16:45 Uhr (19.000 Euro-Handicap, 2.000 m) wieder mitmischen.

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: Ascot Spirit (3) – Rockdale (5) – Porsenna (2) – Royal Gift (4)

2.Rennen: We Go (3) – Mon Ami L‘ Ecossais (2) – Pradaro (1) – Wind Test (4)

3.Rennen: Moral Gagnant (6) – Tabularasa (4) – Amirvann (1) – Strategie Bleu (9)

4.Rennen: Sir George (3) – Spiritis (5) – Kenmor (2) – Vuelta di Baci (6)

5.Rennen: Muzy (1) – Nouvelle Escale (6) – Pic Cel (8) – Night of The Opera (7)

6.Rennen: River Down (2) – Strike Bomber (4) – Duende (7) – Hurricane Gold (10)

7.Rennen: Sa Tuna (6) - Combourg (2) – Jack’s Son (8) – Star Sun (5)

8.Rennen: Enjoy The Silence (4) – Sherman Oaks (8) – La Fibrossi (13) - The Donald (6)

Cagnes-sur-Mer, 8 Rennen, erster Start 12:40 Uhr!

Zu den Rennen

Vincennes 21.01.2020

Vierjährigen-Duelle in Vincennes

  Besonders die jugendlicheren Generationen sind am Dienstag, 21. Januar, in Vincennes gefragt – und zwar ganz besonders der G-Jahrgang. Im dritten Rennen, das auch für europäische Pferde offen ist, präsentieren sich die vierjährigen Stuten unterm ... mehr…

 

Besonders die jugendlicheren Generationen sind am Dienstag, 21. Januar, in Vincennes gefragt – und zwar ganz besonders der G-Jahrgang.

Im dritten Rennen, das auch für europäische Pferde offen ist, präsentieren sich die vierjährigen Stuten unterm Sattel. Es geht über die 2700 Meter. Hier könnte der frischgebackene Cornulier-Sieger Alexandre Abrivard mit (7) Grazia auf die Siegerstraße gehen, die schon vor dem Sulky feine Leistungen gezeigt hat. Gegnerinnen sind in erster Linie (3) Gaya Mesloise und (9) Glorieuse du Surf. Auch (5) Get Lovely Géma und (6) Galaxie Géma müssen auf den Schein.

Im sechsten Rennen sind die Hengste und Wallache im Alter von vier Jahren vor dem Sulky engagiert. Hier tritt Eric Raffin mit (4) Génial Boy gegen den gutklassigen (1) Gitan de Guez, den man nicht für seine jüngste Niederlage verurteilen sollte, sowie (11) Golden Phyt’s und (8) Grigri Boy an.

Im siebten Rennen findet noch einmal ein europäisches Monté für Vierjährige statt. Hier könnte Paul Ploquin mit (9) Gazouillis du Mas auf die Siegerstraße gehen. Gegner sind (7) Gringo Sava, (3) Gansu San und (6) Grézillon d’Urfist. Auch hier geht’s über die 2700 Meter.

Und in der Abschlussprüfung könnte die Stunde von Franck Anne schlagen. Hier will (9) Genêt de Boitron seinen aktuellen Sieg über die 2100 Meter bestätigen und ist beim Autostart noch in der ersten Startreihe platziert. Gegner sind (7) Gwendolo Bello und (8) Golden Renka. Für die Überraschung merken wir (6) Grand Art vor.

 

 

 

Und zum Abschluss

 

Tipps Vincennes:

Hudson Védaquais (9) – Hector des Champs (7) – Hugh de Banville (8) – Héros de Fleur (6)

Danseur du Houlbet (11) – Dayton (13) – Call of de Cormon (8) – Cokomoko (5)

Formidable Voyage (4) – Furioso Beach (3) - Flash de Lune (13) – Farah des Caux (1)

French Man (8) – Fauve de Fellière (6) – Fluo Meslois (5) - Free Man (9)

Grazia (7) – Gaya Mesloise (3) – Glorieuse du Surf (9) – Get Lovely Géma (5)

Gitan de Guez (1) – Génial Boy (4) – Golden Phyt’s (11) – Grigri Boy (8)

Gazouillis du Mas (9) – Gringo Sava (7) – Gansu San (3) – Grézillon d’Urfist (6)

Genêt de Boitron (9) – Gwendolo Bello (7) – Golden Renka (8) – Grand Art (6)

 

Tipps Toulouse:

Gridy Caudrien (8) – Graziella Mip (5) – Grégor (14) -  Granit de la Roque (4)

Eddy du Loisir (10) – De Padd (6) – Eclat de la Rouvre (5) – Daumesnil (8)

Crock Vauloger (4) – Era de Lavadour (3) – Dear Lover (10) – Dream Along (8)

Bunker du Prieuré (3) – Diamant du Rabutin (8) – Delmon de Blondel (5) – Dayan Winner (2)

Firejack de Viette (9) – Falco de Vandel (8) – Fee Danover (6) – Fingala Gédé (3)

Cyberspace (11) – Bonheur de Janzé (4) – Cirte la Tour (10) – Curious Dream (8)

Hervey Bay (13) – Histoire Grave (3) – Hardi Fossavie (11) – Hopla Raudière (12)

Fair Play des Ves (3) – Elk du Patural (7) – Elton de Chanlecy (8) – Elixir du Gilet (9)

Zu den Rennen
Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. weitere Informationen